Kommunikation

Der Weg der Kommunikation ist ein interaktiver

Begegnung zweier Welten. Ein Abfragen der Werte und Ziele, um eine gemeinsame Basis der Zusammenarbeit zu schaffen.

Wenn diese Werte übereinstimmen, dann können wir die gleiche Sprache sprechen. Dann bin ich Ihr Sprachrohr, das mit Überzeugung Ihre Inhalte nach außen präsentieren kann.

Ein Botschafter an Ihrer statt.

Der Prozess einen Weg gemeinsam zu gestalten, Bedarf das Durchlaufen eines Prozesses. Mein Wissen, wie Kommunikation angewandt werden kann, werde ich Ihnen an die Hand geben, damit Sie sicher Entscheidungen treffen und den Überblick behalten. Der Prozess ist ein gemeinsames Lernen an den Gegebenheiten.

Anforderungen an die Unternehmenskommunikation

Werden Sie sich klar, wann Sie welche Medien nutzen

Je anspruchsvoller die Medien, desto anspruchsvoller wird die Kommunikation. Wir haben ein Mehr an Vielfalt und Möglichkeiten gewonnen. Es ist ein Trugschluss zu glauben, wir hätten auch ein Mehr an Zeit gewonnen.
Aber je besser Sie sich darüber im Klaren sind, was, wie und wann Sie mit Ihren Kunden kommunizieren, desto schneller erreichen Sie Ihre Unternehmensziele!

Achten Sie darauf, dass die Verknüpfungen aller Medien aufeinander abgestimmt sind: Vom Beratergespräch mit Online-Präsentation zum Print-Produktflyer. Von der Social-Media-Kampagne auf XING zur Messepräsenz. Von der Corporate- Social- Responsibility-Maßnahme zur Pressemitteilung.

Social Media für Ihr Business
Der Trend: Der emanzipierte Verbraucher

Für Sie als Geschäftsführung kann dies erst einmal ein Umdenken bedeuten.

Nicht jede Zielgruppe wird sich bereits im Netz über Ihre Produkte austauschen.

Aber das Verbraucherverhalten hat sich geändert. Die Macht liegt heute beim Kunden. Er will mehr Transparenz von den Anbietern und eine authentische Darstellung von Produkten/Dienstleistungen. Um diesen neuen Herausforderungen begegnen zu können, braucht es den direkten Dialog mit den Kunden.

Ein Beispiel: Der „emanzipierte“  Kunde fordert heute, dass er bekommt, was ihm versprochen wird. Er tauscht sich mit Gleichgesinnten aus und bewertet Ihre Produkte und Leistungen auf Verbraucherplattformen. Eine schlechte Meinung verbreitet sich im Netz wie ein Lauffeuer. Die positive Nachricht: Die gute tut es aber auch!

Sprechen, schreiben, zeigen Sie, wovon Sie eine Menge verstehen: von Ihrem täglichen Geschäft. Durch den Ausbau von internen Ressourcen kann diesen neuen Anforderungen begegnet werden.

Prof. Peter Kruse – 3 Minuten Veränderung zur empathischen Gesellschaft

Alle Kommunikationswege sollten in den 1:1 Kontakt führen

Der Kunde ist immer noch König und der 1:1 Kontakt, der wertvollste. Bieten Sie Ihren Kunden den Dialog an und pflegen Sie diesen. Nicht einmalig, sondern fortwährend. Je besser sich Ihre Kunden verstanden fühlen, desto höher ist die Motivation mit Ihnen ins Geschäft zu kommen.

Sie wissen, was Ihre Zeit wert ist. Und ein Profi weiß, worauf es ankommt. Er wird Sie sicher  Schritt für Schritt durch einen Prozess führen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s